Informationen zu Flachdach und Bitumendächer von Jamrath Dachdecker GmbH in Berlin und Brandenburg

Über 10 Grad Dachneigung spricht der Fachmann vom Steildach. Flachdächer sind zumeist bei Gewerbebauten anzutreffen. Mit Einführung so genannter Passivhäuser ist das Flachdach heute zunehmend auch bei Wohnhäusern gefragt.

Während beim Steildach die Schutzfunktion in erster Linie von der Dacheindeckung selbst gewährleistet werden muss, ist beim Flachdach die Dachabdichtung der wichtigste Teil.

Hauptunterschiede zwischen Flachdächern mit Abdichtung und geneigten Dächern mit Dachdeckung sind das Gewicht, die Nutzungsmöglichkeit, die Art der Belichtung innen liegender Räume sowie architektonischer Gestaltungselemente.

Das Eigengewicht der Dachhaut eines Flachdachs ist im Vergleich zum Steildach deutlich geringer. In der Regel ist die Raum abschließende Geschoßdecke Bestandteil der Flachdachkonstruktion. Dies ist meist eine Stahlbetonmassivplatte mit Profilblechen. Dachtragwerk und Dachaufbau müssen bei der Planung als Einheit betrachtet werden. Der beim klassischen Steildach benötigte Dachstuhl samt Lattung, Unterkonstruktion und Deckung entfällt.

Flachdächer müssen langlebig abgedichtet und zuverlässig entwässert werden. Typische Materialien zur Abdichtung von Flachdächern sind Bitumen-Schweißbahnen sowie Dichtungs- und Kunststoffdachbahnen. Als besonders langlebig und widerstandsfähig gelten Dichtungsbahnen aus Kautschuk sowie Kunststoffdachbahnen aus PVC und PIB.Wir verwenden daher sehr gerne die Marke: Alwitra. Außer den genannten Abdichtungen sind auch Dacheindeckungen in Edelstahl möglich, sowie Flüssigbeschichtungen (z.Bsp:Triflex, Kemperol u.s.w). Einen erheblichen Anteil an der späteren Schutzwirkung hat die handwerkliche Qualität bei der Ausführung der Dachabdichtung. Bereits kleinste Fehler können mittelfristig erhebliche Schäden hervorrufen.


Info: Bitumenflachdach
Ein Flachdach ist konstruktionsbedingt allen klimatischen Einflüssen erheblich stärker ausgesetzt als ein Schrägdach. Auf keiner anderen Dachform bleibt Regenwasser länger stehen und wirken sich Temperaturschwankungen direkter auf die Oberfläche aus. Es wird also ein hohes Maß an Elastizität und Haltbarkeit von der jeweiligen Dachbedeckung verlangt.

Beschädigte Flachdächer erfahren zumeist immer die gleiche Behandlung. Die "vermutlich" undichte Problemstelle wird geflickt. Doch oft ist dies nur eine temporäre Lösung. Die Tatsache, dass ein Flachdach nicht aus einer geschlossenen, in sich verbundenen Schicht besteht, wird einfach unterschätzt. Ein erneutes Flicken ist somit vorprogrammiert.

Ganz egal welche Flachdachkonstruktion Ihr Dach hat, sobald der kleinste Schaden auftritt, beginnt ein nicht aufzuhaltender Kreislauf, der irgend wann nur noch durch eine gezielte Sanierungsmaßname aufzuhalten ist.

 

 

 

Die ersten 6 Bilder sind mit der Tectofin GV ausgeführt worden.

TECTOFIN GV ist eine homogene Dachbahn mit einem rückseitig aufkaschierten Glasvlies-Kombinationsgelege. TECTOFIN GV bietet einfachen, sicheren und dauerhaften Brand- schutz in einem Produkt. Aufgrund dieser Ausstattung kann bei der Verlegung auf z. B. Polystyrol-Dämmstoffen auf eine Brand- schutzlage verzichtet werden und die gesetzlichen Brandschutzanforderungen nach DIN 4102-7 (Flugfeuer und strahlende Wärme) oder BROOF(t1) werden dennoch erfüllt.

Hier finden Sie uns

Damerauer Allee 56
12621 Berlin 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 30 5665116

 

oder nutzen Sie unser Kontaktforumlar.

Bürozeiten Mo-Fr 6:30 Uhr - 18:00 Uhr

Notfallnummer:

0172 395 41 95

WetterOnline
Das Wetter für
Berlin
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
@ Jamrath Dachdecker